Der ehemalige Produktionsleiter klassischen Radiosenders BRT3, Raymond Schroyens, ist am 13. Juli 2021 verstorben. Schroyens war von 1963 bis 1993 Produzent und Produktionsleiter des Senders. Er studierte am Lemmens-Institut in Mechelen. Am Königlichen Flämischen Konservatorium in Antwerpen erhielt er einen ersten Preis für Orgel bei Flor Peeters. Zwischen 1958 und 1960 war Raymond Schroyens Kapellmeister an der St. Alphonsus Church in Dearborn, Michigan (USA). Zurück in Belgien war er als Musiklehrer und Chorleiter am Scheppers Institute (Mechelen) und am St. Stanislas College (Berchem) tätig.

In den frühen 1960er Jahren widmete sich Schroyens dem Cembalospiel. Er trat als Solist oder in verschiedenen Ensembles auf. Von 1970 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1993 unterrichtete Raymond Schroyens Cembalo am Königlichen Konservatorium von Brüssel, in Kombination mit einem Lehrauftrag am Städtischen Konservatorium von Mechelen. Er komponierte etwa 100 Werke für Chor und Orgel. (Quelle: VRT)