Der WDR ehrte den Komponisten zu seinem Gedenktag mit diesen Worten: Komponist, Dirigent, Pazifist, Entertainer, Pianist, Pädagoge, Autor – Leonard Bernstein war vieles, nur nicht langweilig. Er war ein Star, einer der erfolgreichsten Komponisten und Musiker des 20. Jahrhunderts. Doch er ist voller Selbstzweifel gestorben: am Ende seines Lebens hatte er das Gefühl sein Talent vergeudet zu haben. (WDR) 

Leonard Bernstein studierte an der Harvard University in Cambridge (Massachusetts) und gilt heute als einer der herausragenden Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens und als der typische amerikanische Komponist des 20. Jahrhundert. Sowohl als Dirigent als auch als Komponist hat er internationale Anerkennung gefunden. Seine Karriere als Dirigent begann als Ersatz für den erkrankten Dirigenten Bruno Walter, den er am 14. November 1943 vertrat. In der Folge war er bei fast allen namhaften Orchestern Gastdirigent der USA. Als Komponist ist seine Kompositionstechnik charakteristisch, die fast immer improvisatorische Gewandtheit, einen gewissen Sinn für wirkungsvolle Dramatik und den Wunsch nach Expressivität erkennen lässt.

Werkliste