Fortbildung – Information – Austausch

IBK 2020 – 16. – 19.01.2020, Neu-Ulm

Vom 16. bis zum 19. Januar 2020 findet in Neu-Ulm der zweite Internationale Blasmusik Kongress – kurz IBK – statt. Im Mittelpunkt der viertägigen Veranstaltung stehen Workshops für Dirigenten mit und ohne Blasorchester, für Musikerinnen und Musiker, für Vereins- und Verbandsfunktionäre. In verschiedenen Instrumentalworkshops geben Profis ihr Wissen weiter und laden zum aktiven Mitmachen ein. Außerdem finden Reading Sessions statt, in denen die neueste Literatur mit einem Blasorchester und unter Anwesenheit vieler Komponisten vorgestellt werden.

Ergänzend zu diesen Informations- und Mitmachveranstaltungen findet eine große Ausstellung mit den wichtigsten und namhaftesten Instrumentenfirmen und Verlagen statt. 

Gekrönt wird der Kongress durch Konzerte mit hervorragenden Blasorchestern: Das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, das Bundespolizeiorchester München, die Civica Filarmonica di Lugano (Schweiz), das Freiburger Blasorchester, die Koninklijke Muziekkapel van de Gidsen (Belgien) und das Stadtorchester Friedrichshafen. 

Auskunft gibt Alexandra Link

Beim Internationalen Blasmusik Kongress IBK in Neu-Ulm kommen alle Richtungen der Blasmusik zur Geltung: Sinfonische Blasmusik, unterhaltende Blasmusik und traditionelle Blasmusik. Ein deutlicher Schwerpunkt liegt jedoch auf der Sinfonischen Blasmusik. 

Veranstaltet wird der Kongress von der Firma IBK – Innovative Blasmusik Konzepte UG. Dahinter stehen Alexandra Link (Kulturservice Link) und Miriam Tressel (art-music). 

Weitere Informationen und alle Hinweise zum Ticketverkauf: www.ib-kongress.com.  Darüber hinaus gibt Ihnen ergänzende Informationen und Auskünfte gerne Alexandra Link Festnetz: +49 / 7633 / 9198038 (Mo – Fr 8.00 – 13.00 Uhr) Mobil: +49 / 171 / 3588300 Mail: info@ib-kongress.de