Gitarre und Kontrabass bringen entspannte Momente mit Bearbeitungen populäre Musik.

Jukebox Dreaming – Tim Sparks (Git); James Buckley (KB)

Es gibt diese viel zu seltenen Momente, in denen man zur Ruhe kommt, innehält, zurückschaut, sich erinnert, an Vergangenes, an das, was war und das einen doch sein ganzes Leben begleitet hat.

Mit seinem neuen Album „Jukebox Dreamin‘“ erschafft Steelstring-Ikone Tim Sparks genau solch einen Moment. Zusammen mit seinem kongenialen Partner James Buckley am Kontrabass lässt er uns teilhaben an einer wunderbaren musikalischen Reise in die Vergangenheit. Oder – wie er es selbst sagt – teilhaben an diesem Roadtrip durch eine amerikanische Landschaft mit einsamen Herzen und staubigen Jukeboxes, im Gepäck die Songs von Paul Simon, Al Green, Grateful Dead oder John Lennon.

Eine CD nicht nur, aber besonders für lange Autofahrten. Und stellen sie dabei auf jeden Fall die Rückenlehne etwas nach hinten, denn dieses Album ist wunderbar „laid back“.