Tirol, das Land der Berge. Lawinen sind im Winter alltäglich und gefährlich. Aber es gibt eine Lawine, über die sich jeder freut: DIE BLECHLAWINE 2.0. Dieses Open Air der Blasmusik erfreut sich seit der ersten Veranstaltung großer Beliebtheit und Freunde aus nah und fern strömen zu dieser Veranstaltung. Vom 26. bis 29. Mai findet nun die dritte Auflage dieser Veranstaltung statt und zahlreiche prominente und bekannte Orchester treten hier auf die Bühne, darunter auch Franz Posch und seine Innbrüggler, Die Innsbrucker Böhmische, Viera Blech und weitere 30 Ensembles und Orchester.

Der Blasmusikverband Zillertal (Tirol) schuf mit diesem Musikfestival für Jedermann (und -frau) ein Fest für Augen und Ohren. Die Stimmung am Waldfestplatz in Mayrhofen, wo bereits für über 50 Jahren erste Blasmusikfeste gefeiert wurden, ist einzigartig. Am Donnerstag, dem 26. Mai, geht es mit der Gebiergsdorfmusi aus Gaming in NÖ um 13 Uhr los. Der Ablauf ist streng durchgetaktet und jede Stunde wechselt das Orchester.

Für jene, die lieber auf die umliegenden Berge wandern und trotzdem einen musikalischen Genuss suchen, gibt es die „Musik am Berg“. Tanzlmusik beim Gschösswandhaus, Die Mühlbichler Musikanten und der 6er Blas spielen bei der Kasermandlalm.

Genauere Infos über die „BLECHLAWINE 2.0“ gibt es unter www.blechlawine.at