schlechtester Film aller Zeiten:
The Attack of the Killer Tomatoes

„The Attack of the Killer Tomatoes“ (Angriff der Killertomaten) wurde Ende der 1970er Jahre zum „schlechtester Film aller Zeiten“ gewählt. Trotz dieses Prädikates wurde er schnell zum Kult und es folgen zwei weiteres „Killer-Tomaten“-Filme und es gibt sogar Computerspiele mit diesem Titel. Es folgt also die Erkenntnis, dass man sogar mit schlechter Arbeit erfolgreich sein kann.

Was aber hat das Ganze jetzt mit Posaunen zu tun? Die Gemeinsamkeit ergibt sich aus dem Titel einer Komposition von Alan Fernie: „The Attack of the Killer Trombones“. Hat aber erstens mit dem Film nichts zu tun und ist zweitens, ist es eine tolle Arbeit des Komponisten aus Schottland. Ganz und gar nicht seicht und trotzdem im Leistungsgrad 2-3 angelegt.

Alan Fernie wurde 1960 im schottischen Bergwerksdorf Newtongrange geboren, wo er in der gleichnamigen Band Posaune spielen lernte. Nach seinem Musikstudium in Glasgow und London spielte er mit den meisten Topbands von Schottland und war Mitbegründer des Caledonian Brass Quintetts, dessen Mitglied er heute noch ist. Alan Fernie lebt heute in Edinburgh, wo er als Lehrer, Juror und Bläser tätig ist. Daneben dirigiert er verschiedene Bands. Seine zahlreichen Kompositionen und Arrangements werden in ganz England und Europa gespielt.

The Attack of the Killer Trombones“ gibt es als Posaunensolo mit Blasorchester oder mit Brassband und ist im Verlag Obrasso, Schweiz, erschienen. Fürchten Sie sich nicht und hören Sie sich das Video an…..