Wenn ich Sie mit  „Gute Tags“ begrüsse, ist das kein Sprach- oder Tippfehler. Gemeint ist, es sollen „gute Tags“ in Ihrer Musicainfo-Datenbank enthalten sein. „Tags“ (ausgesprochen: täks) kommt aus den Englischen und meint „Schlagwort“ oder „Etikett“. Da die Datenbank immer umfangreicher wird, helfen Ihnen „Tags“ bei der Suche nach bestimmten Themen. Zwar haben Sie in www.musicainfo.net bereits eine Eingrenzung durch „Unterkategorien“. Also z.B. Filmmusiken, oder Musik aus Opern, oder Ouvertüren etc. Manchmal suchen Sie aber auch nach bestimmten, speziellen Stichworten. Denn Sie planen ein ganz außergewöhnliches Konzert. Und manche Kapellmeister haben da tatsächlich ein ganz besonderes Händchen bzw. Phantasie zur Programmgestaltung. Das sieht man durch die Bestellungen an die Auslieferungspartner.

Wir vom „Verein für Musikinformation“ planen nun eine umfangreiche Liste an „Tags“ in die Datenbank einzubauen. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe:
1. nach welchen „Stichworten“ haben Sie in letzter Zeit in www.musicainfo.net gesucht?
2. Wurden Sie damit fündig damit?
3. Welche „Tags“ schlagen Sie uns vor, in die Liste aufzunehmen.

Ein kurzes Email an heli@musicainfo,net mit Ihren Vorschlägen genügt und wir werden Ihre „guten Tags“ in der Liste berücksichtigen.

Ich wünsche Ihnen „gute Tags“,
Ihr Team von musicainfo.net
Helmut Schwaiger