Werbung nervt….

….aber ist dieser Brief nicht auch Werbung? Nein, dies ist eine Information Ihres „Verein für Musikinformation“ als Betreiber der Notendatenbank www.musicainfo.net. Und dieser Brief soll Sie informieren, dass bei über 10.700 Blasmusikwerken viele Daten ergänzt wurden, nämlich:

  • Besetzungshinweise hinzugefügt
  • Videos ergänzt (da nervt halt auch die YouTube-Werbung manchmal)
  • externe Links zu Originalaufnahmen eingetragen (hauptsächlich bei Popmusik, Arien aus Opern, arrangierten Werken – um einen Vergleich zu den Originalen zu ermöglichen. Da nervt die YouTube-Werbung fast immer)
  • externe Links zu Bildern (z. B. Filmplakate, Landschaftsansichten bei Werken, die sich auf diese Gegenden beziehen usw.)
  • legale externe Downloadlinks zu Verlagen, die solche anbieten
  • tausende ergänzende Textinformationen mit entsprechenden Links zu Quellen (siehe zB. „1001 Nacht„)
  • Text/Chords Verlinkungen bei Popularmusik (die Akkord-Angaben müssen aber nicht mit den Bearbeitungen übereinstimmen, sie dienen nur zur Information, falls man Sänger/innen in das Arrangement mit einbeziehen will. Entsprechend muss man die Akkordangaben transponieren)
  • Radiotracks mit kompletten Aufnahmen – ohne Werbung – gestalten Sie Ihr eigenes Radioprogramm im „Wunschkonzert„-Radio
  • Tags sortieren Ihnen zusätzlich zu unseren Unterkategorien, thematische Ergebnislisten (siehe separaten Bericht „Gute Tags“)

Das alles hätten Sie nicht gewusst, wenn Sie dieser Brief nicht darüber informiert hätte. Und ob Sie diese Informationen für Bestellungen verwenden und wo Sie die Noten bestellen ist uns eigentlich gleichgültig. Der Verein bietet Ihnen die Möglichkeit einer Sammelbestellung über einen unserer Partner, den Sie selbst auswählen können. Dies ist ein Service für unsere Vollmitglieder bzw. Datenbanknutzer.

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen Ihr Team des „Verein für Musikinformation“, Helmut Schwaiger i. V.