Katzen haben viele Komponisten zu Werken inspiriert. Neben Andrew Lloyd Webber mit seinen „Cats“ beschäftigte sich auch Rossini mit den schnurrenden Wesen aber auch John Philipp Sousa widmete den Wildkatzen ein Werk. In der heutigen Zeit eher unbekannt ist Jacques Offenbachs Operette „Die verwandelte Katze“ (Le chatte métamorphosée en femme), die am 19. April 1858 in Offenbachs eigenem Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris uraufgeführt wurde.

Nun hat sich der Schweizer Komponist Roger Müller diesem Werk angenommen und es in die neue Zeit transferiert. Anlass war ein Jubiläumskonzert zum 150ten Gründungsjahr der Stadtmusik Büren an der Aare. Die Operette „Die verwandelte Katze“ stammt also etwa aus der Zeit, als das Orchester gegründet wurde. Die Uraufführung dieser neuen Bearbeitung für Blasorchester, Rockband und Solisten war am 30. 11. 2018 in der Sporthalle Büren an der Aare.