Als ich Jugendlicher war, in den 1960er Jahren, lag die Zukunft vor uns: Studentenrevolten forderten eine bessere Verteilung zwischen Jung und Alt und zwischen den Geschlechtern. Die Mondlandung versprach eine glänzende technische Entwicklung. Die Rock- und Popmusik sprengten die Fesseln der Traditionen. Demonstrationen für den Frieden umspannten die Welt. Die Hippies lebten die freie Liebe und wollten Waffen durch Blumen ersetzen. Es war eine gewaltige Umbruch-Zeit, die durch das „WIR“ getragen wurde. Heute ist das gemeinsame WIR durch das Wort „ICH“ ersetzt worden. Liegt die Zukunft in der Vergangenheit?

Heute blicken viele mit Wehmut auf die Zukunft zurück: 50 Jahre Mondlandung, 80 Jahre Beginn des zweiten Weltkrieges, 30 Jahre Fall des eisernen Vorhanges. Diese und noch einigen anderen denkwürdigen Tagen wird heuer gedacht. In Ihrer Datenbank www.musicainfo.net finden Sie zu allen diesen Themen entsprechende Tags, wenn Sie Ihr Konzert auf diese Ereignisse ausrichten wollen. Sehen Sie dazu unsere entsprechenden Berichte in diesem Newsletter.

Ihr Helmut Schwaiger