Blasmusik aus den Bergen mit dem Hans Koller Blasorchester

Die CD Blasmusik aus den Bergen präsentiert 18 Werke aus dem umfangreichen Schaffen seiner mehr als 300 Kompositionen der leichten Muse des österreichischen Komponisten Prof. Hans Koller. Koller entstammt einer musikalischen Familie. Bereits als Kind singt und musiziert er mit der Steirischen Harmonika und Gitarre im Familienverband. Die musikalische Ausbildung absolvierte er in der heimatlichen Musikschule, der Militärmusik und der Musikuniversität in Graz.

Seine Weiterbildung verfolgte er autodidaktisch und bei vielen Dirigentenseminaren. Es folgten zahlreiche Auftritte als Unterhaltungsmusiker in verschiedenen Gruppen in Ländern Europas und der USA. Viele Jahre war er als Chorleiter und Organist tätig. Von 1976 bis 2008 war er Kapellmeister des Musikvereins Kleinsölk und seit 2000 Bezirkskapellmeister des Musikbezirkes Gröbmig (Salzburg-Land).

Sein erster Erfolg als Blasmusikkomponist verzeichnete er 1981, als er Gewinner des Kompositionswettbewerbes um die Kennmelodie der Alpinen Ski WM in Schladming wurde. Er ist auch Komponist des Schladminger WM-Marsches, der bei der Eröffnungsfeier der Ski WM 2013 uraufgeführt wurde.

1998 kam es zur Gründung eines eigenen Tonstudios und Musikverlages. Er komponiert Werke für Musik- sowie Gesangsgruppen und Blasorchester.

Für sein musikalisches Wirken wurde Hans Koller vom Bundespräsidenten mit der goldenen Medaille um die Verdienste der Republik Österreich ausgezeichnet. 2009 wurde ihm vom Bundespräsident Dr. Heinz Fischer der Professor-Titel verliehen.

Die CD Blasmusik aus den Bergen enthält hauptsächlich traditionelle Blasmusik in bester österreichischer Tradition, etliche Stücke für Weisen Bläser und einige Polkas im böhmischen Stil.

Werke für Blasorchester
Werke für Ensembles
Tonträger