International Hoch angesehener Musiker hatte Erfolge im Film- und New-Age-Bereich erreicht.

Hyldgaards mehr als 30 Filme und Fernsehfilme zeigten eine breite Palette von Stilen und Farben und eine angeborene Fähigkeit, jeden Film mit seiner dramatischen und oft schönen Musik zu vertiefen.

Søren Hyldgaard + 07.05.2018

Hyldgaards Musik war fest in der Tradition der melodisch reichen, harmonisch lohnenden und spirituell infektiösen Herangehensweise an das Film-Scoring verwurzelt. Vielseitigkeit ist das Schlüsselwort um das musikalische Talent von Søren Hyldgaard treffend zu umschreiben. Im Alter von 34 Jahren widmet er sich bereits 3 Bereichen. Er fühlt sich sehr verbunden im Komponieren von epischer Filmmusik, genauso schreibt er jedoch auch für die Konzerthalle, sei es Kammermusik, sinfonische Musik oder Musik für eine Vielzahl von Windensembles. Weiters bringen ihm seine neuen „New Age“ CD Albums große Erfolge ein, unter anderem mit einer Platin Disc für den Titel „Flying Dreams“. Trotz seiner eindrucksstarken und abwechslungsreichen Arbeiten lehrte er sich die Musik im Grunde genommen selber. Wahrscheinlich ist gerade dies der Grund, dass sich der Komponist seine liberale und vielseitige Einstellung gegenüber den Stilrichtungen der zeitgenössischen Musik erhalten konnte. Kürzlich war er mit seiner Musik zu einem skandinavischen Abenteuerfilm „Eye Of The Eagle“ sehr erfolgreich. Der Film war signifikant genug, sodass die Virgin Company ein Soundtrack Album herausgebracht hat.

Der preisgekrönte dänische Filmkomponist Søren Hyldgaard starb am Montag, dem 7. Mai, an Komplikationen durch Diabetes. Er war 55.